Knusprige Nuss-Streusel | Genussfreude.at

Knusprige Nuss-Streusel

Wenn es um die Größe meiner Mahlzeiten zu bestimmten Tageszeiten geht, erfülle ich vollkommen die 08/15 Faustregel: morgens essen wie eine Kaiserin, mittags essen wie eine Königin und abends essen wie eine Bettelfrau.

Nicht, dass ich mich in irgendeiner Art und Weise für solche Regeln interessiere, aber bei mir entspricht dies einfach meiner Natur. Im Endeffekt muss jeder seine Essgewohnheiten ganz individuell auf seinen Körper abstimmen (was tut mir wann gut?) und nun ist es bei mir einfach so, dass das Frühstück meine liebste Mahlzeit des Tages ist (hier kann ich große Mengen verdrücken), zu Mittag dann nur so viel bis ich mich gerade satt fühle und abends kann es auch vorkommen, dass ich gar nichts mehr esse.

Sollte abends dann aber doch ein bisschen Hunger aufkommen, reicht mir eine Kleinigkeit vollkommen aus. In letzter Zeit hatte ich wenn dann Gusto auf Kokosjoghurt. Nur Joghurt ist aber wiederum langweilig und Obst kann ich am Abend partout nicht dazu essen. Also was tun?

Irgendwie kam mir in den Sinn, dass Nüsse sich gut mit dem Joghurt vertragen würden. Einfach auch deshalb, um das Ganze sensorisch interessanter zu gestalten. Etwas breiartiges ohne Biss zu löffeln, kann schon mal zu einem lustlosen Erlebnis werden.

Nun habe ich dieser Idee kurz Zeit gegeben und kam ziemlich schnell auf eine passende Lösung: einfach verschiedenste Nüsse im Ofen anrösten, damit sie ihr geschmackliches Potential entfalten und noch zusätzlich mit leichter Süße und Zimt versehen, um die Aromatik noch etwas auszuweiten.

Das Endergebnis meines Experiments ist sensationell, wenn ich das mal so sagen darf! 😉 Die Karamell- und Kokosnoten passen ganz wunderbar zu den Nüssen und man ist schon in freudiger Erwartung, sobald man das Schraubglas öffnet und die Nase hineinsteckt.

Ich habe die Streusel bereits gemeinsam mit Joghurt, Milchreis und Porridge ausprobiert und muss sagen, dass diese Gerichte dadurch geschmacklich wesentlich aufgewertet wurden. Mit Sicherheit sind die Nuss-Streusel noch vielfach anderweitig einsetzbar, also immer her mit euren Ideen! 🙂

Knusprige Nuss-Streusel

Rezept von Nina Nagy (Genussfreude.at)Gang: SnackSchwierigkeit: schnelle Küche
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

5

Minuten
Backzeit

10

Minuten
Gesamtzeit

15

Minuten

Die Nuss-Streusel sind wunderbar aromatisch und knusprig und passen perfekt zu Joghurt, Milchreis oder Porridge.

Zutaten

  • 30 g Mandeln

  • 30 g Haselnüsse

  • 30 g Pekannüsse

  • 30 g Kokosflocken

  • 1 EL Kokosöl (vorab verflüssigt)

  • 1 EL Ahornsirup

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Zimt

ZUBEREITUNG

  • Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Nüsse mit einem Messer grob hacken, bis die gewünschte Größe erreicht ist.
  • Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermengen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
  • Die Mischung ist fertig, sobald sich die Nüsse leicht verfärbt haben und aromatisch duften. (Hinweis: die Dauer des Röstvorgangs ist stark von der Größe der gehackten Nüsse abhängig, deshalb schön wachsam bleiben und die Nussmischung nicht verbrennen lassen!)
  • Sobald die Nuss-Streusel ausgekühlt sind, am besten in Schraubgläser füllen und dunkel lagern.

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tagge @genussfreude.at auf Instagram und füge den Hashtag #genussfreude hinzu.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*