Karottensuppe mit Ingwer | Genussfreude.at

Karottensuppe mit Ingwer

Gemüsesuppen stehen bei mir nicht nur im Herbst und Winter hoch im Kurs, sondern sind ganz im Gegenteil fixer Bestandteil meines wöchentlichen Speiseplans. Gerne esse ich sie als leichte Abendkost oder Zwischenmahlzeit untertags, wenn es mir bis zur nächsten Hauptmahlzeit einfach zu lange dauert ;-).

Karottensuppe mit Ingwer | Genussfreude.at

Ich schätze Gemüsesuppen jedoch nicht nur deswegen, weil man sie super im Voraus kochen und sie über Tage hinweg essen kann, sondern auch, weil sie sich super zur Verwertung von Gemüseresten eignen. Waren die Augen beim Einkaufen mal wieder zu groß und die Gemüseladen im Kühlschrank gehen über, verwerte ich einen Teil davon gerne zu einer Suppe.

Karottensuppe mit Ingwer | Genussfreude.at

Im Endeffekt kann man aus einem Grundrezept unendlich viele Suppenvarianten zaubern. Einfach das Gemüse nach Belieben auswählen, Gewürze und Schärfe hinzufügen und/oder auch einfach das Topping verändern. So hat die Suppe immer einen neuen Geschmack und wird nie langweilig.

Karottensuppe mit Ingwer | Genussfreude.at

Hat man etwas Gemüsebrühe auf Vorrat eingefroren, gehts mit dem Kochen natürlich besonders schnell, weshalb Gemüsesuppen für mich eigentlich schon unter die Kategorie Fast Food fallen. Da am Ende alles püriert wird, braucht man sich beim Schneiden der einzelnen Zutaten keine allzu große Mühe machen. Kurz anbraten, mit Gemüsebrühe aufgießen und nach spätestens 30 Minuten ist die Suppe fertig.

Karottensuppe mit Ingwer | Genussfreude.at

Wenn es ans Pürieren geht, bleibt der Pürierstab bei mir mittlerweile im Schrank. Viel einfacher (und vor allem sauberer!) funktioniert es mit Hilfe des Standmixers. Suppe nach dem Kochen in den Mixbehälter gießen, Gerät für einige Sekunden lang alles feinst säuberlich zerkleinern lassen und fertig. Keine Spritzer an den Küchenfliesen, keine übrig gebliebenen Gemüsestücke. Alles ganz einfach und unkompliziert.

Karottensuppe mit Ingwer

Rezept von Nina Nagy (Genussfreude.at) Gang: Suppe, VorspeiseSchwierigkeit: alltagstauglich
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

10

Minuten
Kochzeit

25

Minuten
Gesamtzeit

35

Minuten

Diese Suppe eignet sich nicht nur für die kalten Tage des Jahres, sondern passt durchgehend gut als Vorspeise oder Zwischenmahlzeit auf den Speiseplan. Sie ist sehr schnell gemacht, angenehm fruchtig und (durch den Ingwer) leicht scharf und kann sehr gut auf Vorrat gekocht werden.

Zutaten

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 Zwiebel (mittelgroß, gewürfelt)

  • 2-3 Knoblauchzehen, grob gehackt

  • 1 EL Ingwer, gehackt (gerne mehr, wenn die Suppe schärfer sein soll)

  • 400 g Karotten, in grobe Stücke geschnitten

  • 800 ml Gemüsebrühe

  • 1 EL Apfelessig

  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelstücke darin etwa 5 Minuten lang glasig dünsten.
  • Knoblauch und Ingwer hinzugeben und für weitere 3 Minuten lang anbraten.
  • Nun die Karotten in den Topf geben, alles gut miteinander vermengen und mit Gemüsebrühe aufgießen.
  • Für ca. 25 Minuten lang köcheln lassen, bis die Karotten weich sind.
  • Die fertige Suppe mit Hilfe des Pürierstabs oder Standmixers pürieren.
  • Abschließend mit Apfelessig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Hinweis

  • Wer gerne mehr Geschmack in die Suppe bringen möchte, kann gemeinsam mit dem Knoblauch und Ingwer noch 1 TL eines Gewürz (wie etwa Kreuzkümmel, Korianer, etc.) oder einer Gewürzmischung hinzufügen.

Hast du dieses Rezept nachgekocht?

Tagge @genussfreude.at auf Instagram und füge den Hashtag #genussfreude hinzu.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*